Religion / Erstkommunion

"Sternsingeraktion" der VS Maria Regina

Die Sternsinger sind wieder in unserer Schule! Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse haben heute die Weihnachtsbotschaft verkündet und um den Segen Gottes für alle gebeten. Coronabedingt können wir heuer nicht für alle Kinder durch das Schulhaus spazieren, doch können Sie mit Ihren Kindern das Sternsingen online erleben:

Unsere SternsingerInnen sind wie jedes Jahr für die Werke unserer Schwestern vom armen Kinde Jesus in der Mission (Lettland, Indonesien, Peru, Kolumbien, ..... ) unterwegs. Der gesamte Spendenbetrag wird Sr. Laetitia übergeben. Sie wird es dann in das Missionsland weiterleiten, wo es dringend gebraucht wird. Mit dieser Spendenaktion drücken wir unsere Verbundenheit mit den Schwestern vom armen Kinde Jesus aus und unterstützen direkt ihre Tätigkeiten in den Missionsländern. Jedes Jahr erhalten wir nach einigen Monaten einen persönlichen Brief, wem und wo geholfen werden konnte (Brief aus dem Vorjahr sehen Sie unten).

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie diese Aktion mit einer Spende unterstützen:

Bankhaus Schelhammer & Schattera
Vereinigung von Ordensschulen Österreichs, Maria Regina VS
Verwendungszweck: SV 50 VS Sternsinger
IBAN: AT 36 1919 0000 0028 1444

Vergelt´s Gott und herzlichen Dank für Ihre Spende!

 

 

An unserer Schule wird der Religionsunterricht für römisch-katholische, evangelische, griechisch-orientalische (serb.-orth., griech.-orth., rumän.-orth. russ.-orth., bulg.-orth.) und islamische Kinder angeboten. Es ist verpflichtend, den eigenen Religionsunterricht zu besuchen. Kinder, die ohne Bekenntnis sind, müssen für einen der angebotenen Religionsunterrichte als Freigegenstand angemeldet werden.

Den römisch-katholischen Kindern unserer 2. Klassen bieten wir an, gemeinsam Erstkommunion zu feiern. Sie werden im Rahmen der unverbindlichen Übung „Bibelworkshop“ auf die Erstkommunion vorbereitet und begehen dieses große Fest (meist) am 2. Samstag nach Ostern. Dieses findet in der Pfarrkirche St. Michael, Heiligenstadt, statt.

 

 

 


Drucken